Allgemeine Geschäftsbedingungen

(AGB)

Flight Simulation & Racing Center Graz

Stand: Mai 2019

1 Geltungsbereich

1.1 

Für Rechtsgeschäfte und rechtsgeschäftsähnliche Handlungen zwischen
Flight Simulation & Racing Center Graz e.U., (nachfolgend FRCG genannt), und den natürlichen und juristischen Personen (nachfolgend „Kunde“ genannt), gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2

Etwaige Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. Ihnen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.3

Die AGB gelten jeweils in der neuesten Fassung für alle Geschäftsbeziehungen, Verträge, Dienstleistungen, Lieferungen und sonstigen Leistungen als vereinbart, sofern keine weiteren schriftlichen Verträge bestehen, die diese in einzelnen Punkten oder insgesamt ersetzen oder ergänzen.
Für alle in bestehenden Verträgen nicht angeführte Vereinbarungen erlangen die
entsprechenden Punkte dieser AGB Gültigkeit.

1.4

Die AGB sind im Internet auf unserer Website
https://www.simulationszentrum-graz.at
jederzeit abrufbar.
Die AGB liegen weiterhin jederzeit in den Geschäftsräumen von FRCG zur
Einsichtnahme bereit und können vom Kunden auf Verlangen zugesandt werden.

1.5

Der Kunde erkennt die AGB von FRCG sowohl auf dem Auftragsformular als
auch bei der Online Beauftragung an. Die AGB finden auch dann Anwendung, wenn Sie die FRCG Website oder Bereiche davon von anderen Websites aus nutzen, die den Zugang zur FRCG Website vollständig oder auszugsweise ermöglichen.
Dies gilt im vollen Umfang auch für telefonisch gebuchte/bestellte Tickets und etwaige Geschenkgutscheine.

1.6

Jegliche Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen von Verträgen werden nur in schriftlicher Form getroffen und müssen von FRCG akzeptiert und bestätigt werden.
Die Angebote von FRCG sind freibleibend, so weit nicht ausdrücklich etwas anderes erklärt wurde.
Die Auftragserklärung des Kunden hat schriftlich zu erfolgen.

1.7

Bei Nichterbringung der Vertragsleistung durch FRCG oder deren Beauftragten
infolge Krankheit oder höherer Gewalt entfallen alle Ansprüche aus diesem Vertrag.
FRCG wird die Hintergründe dem Kunden unverzüglich per Telefon oder E-Mail
anzeigen.

2 Markenhinweise

2.1

Bei den synthetischen Flugübungsgeräten/Flugsimulatoren von FRCG handelt es sich um: einen Nachbau eines Boeing 737 Serie 600 – 900 NG Cockpit,
mit realistisch nachempfundenen Instrumenten und Funktionen.
In Hinsicht auf Betrieb und Ausstattung der Simulatoren ist keinerlei Bezug zur,
Firma Boeing oder sonstigen Herstellern herzustellen.

2.2

Boeing und B737 Serie 600 – 900 NG sind registrierte Marken der Boeing Company.

3 Datenschutz

3.1

FRCG speichert über den Kunden im Rahmen des Vertragsschlusses anfallende
personenbezogene Daten mit automatischer Datenverarbeitung.
FRCG wird die anlässlich des Vertragsschlusses erhobenen Kundendaten lediglich zum Zweck und im Zusammenhang mit der Vertragsbegründung und -erfüllung, der Aufnahme, Abwicklung und Abrechnung der Bestellung oder Buchung, erheben, bearbeiten, speichern oder sonst nutzen.
Sämtliche Kundendaten werden vertraulich behandelt.
Eine Weitergabe der Daten zu werblichen Zwecken geschieht nicht ohne Einwilligung oder Zustimmung des Kunden.
Der Kunde kann eine solche Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Kunde ist ferner berechtigt, auf Verlangen jederzeit die zu seiner Person gespeicherten Daten unentgeltlich bei FRCG einzusehen.
Es gelten die einschlägigen Datenschutzbestimmungen nach DSGVO.

3.2

FRCG und der Kunde verpflichten sich wechselseitig, über alle ihnen bekannt
gewordenen oder bekannt werdenden geschäftlichen oder betrieblichen Angelegenheiten des anderen auch über das Ende des Auftragsverhältnisses hinaus strengstes Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt insbesondere auch für elektronisch verarbeitete Informationen und Daten.

3.3

Es ist untersagt, die im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben
Veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschrift, Telefon-, Fax- und Handynummern, sowie E-Mail-Adressen von FRCG zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten
Informationen und Materialien durch Dritte zu verwenden. Rechtliche Schritte gegen die
Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

3.4

Sofern Sie nicht widersprechen ist FRCG berechtigt, die durchgeführte Veranstaltung auf Bild- und Tonträgern jeder Art zu dokumentieren und alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Foto-, Video- und Filmaufnahmen, sowie sonstige technische Reproduktionen zur Eigenwerbung oder zu redaktionellen Zwecken zu verbreiten oder zu veröffentlichen und zwar ohne Einschränkung des räumlichen, sachlichen und zeitlichen Geltungsbereiches.

4 Vertragsschluss und Buchungen

4.1

Die Präsentation oder Ankündigung von Angeboten von FRCG über die Internetpräsenz oder sonstige Werbemittel von FRCG stellt kein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss dar, sondern erfolgt lediglich im Sinne einer unverbindlichen Information.
Die Bestellung von Tickets / etwaige Geschenkgutscheinen für die Inanspruchnahme der Flugsimulationsangebote oder etwaige andere Simulatoren und Flugangstbekämpfungsseminare von FRCG oder die Buchung konkreter Nutzungszeiten durch den Kunden stellt ein Angebot zum Vertragsabschluss an FRCG dar.
Nach einer Online-Bestellung oder Online-Buchung erhält der Kunde in der Regel
eine E-Mail, mit welcher FRCG den Eingang der Kundenanfrage bestätigt (Eingangsbestätigung). Die Eingangsbestätigung von FRCG stellt keine Annahme des Angebots des Kunden dar, sondern dokumentiert nur den Eingang der Bestellung oder Buchung bei FRCG.
Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn FRCG die Bestellung oder die erfolgte
Buchung ausdrücklich bestätigt (Buchungsbestätigung). Ein Vertrag kommt auch ohne
Übermittlung einer Auftragsbestätigung zustande, wenn und sobald FRCG bestellte
Tickets für die Inanspruchnahme der Flugsimulationsangebote oder etwaige andere Simulatoren und Flugangstbekämpfungsseminare Angebote von FRCG an den Kunden versendet und diese dem Kunden zugeht. Dies gilt im vollen Umfang auch für telefonisch gebuchte/bestellte Tickets / etwaige Geschenkgutscheine.

4.2

Für die Einlösung von Tickets/Geschenkgutscheinen zur Inanspruchnahme der Flugsimulationsangebote oder etwaige andere Simulatoren als auch die Flugangsbekämpfungsseminare von FRCG ist eine verbindliche Terminabsprache (Buchung) mit FRCG erforderlich.
Sollte die Nutzung eines gebuchten Simulators / Seminare zum vereinbarten Termin aus von FRCG nicht zu vertretenden Gründen nicht möglich sein – z.B. höherer Gewalt, wegen technischer Störung oder Stromausfall – ist FRCG berechtigt, den vereinbarten Termin in Abstimmung mit dem Kunden auf einen anderen Termin zu verschieben.
Sollte es dem Kunden nicht möglich sein, innerhalb eines Zeitraums von einem Jahr im Anschluss an eine solche Terminabsage einen Ausweichtermin zu vereinbaren, ist der Kunde berechtigt, das Ticket / etwaige Geschenkgutschein zurück zu geben und den Kaufpreis zurück zu verlangen.
Die vorstehenden Regelungen finden keine Anwendung, sofern der Kunde von seinem gesetzlichem Widerrufungsrecht Gebrauch macht.

5 Preise, Fälligkeit, Abrechnung

5.1

Alle Preise von FRCG sind in Euro (€) und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer
von derzeit 20%.

5.2
Die Leistungen von FRCG sind folgendermaßen zu bezahlen, für die Reservierung des Flugsimulators als auch etwaigen andere Simulatoren, ist sowohl eine Vorausbezahlung per SEPA-Verfahren, als auch eine Barbezahlung im Geschäftslokal möglich.

5.3

Der Kunde kann die Zahlung über die angegeben IBAN / SEPA Kto. Nr. als Sofortüberweisung überweisen oder in späterer Folge auch über unsere Webseite direkt per Kreditkarte oder per PayPal (Moment noch nicht Verfügbar) vornehmen.

5.4

Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche
rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.
Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus
dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

5.5

Nimmt der Kunde eigenmächtig und unrechtmäßig eine Rückbuchung über den gesamten Rechnungsbetrag der erbrachten Leistung oder Teile dessen vor, so ist FRCG dazu gesetzlich berechtigt den jeweiligen Betrag inklusive der anfallenden Buchungskosten (Schadenersatz) einzuziehen.

6 Widerruf

6.1

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von
Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung.
Zur Wahrung der Widerruffrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf durch Rücksendung der Ware / Tickets / etwaige Gutscheine, ist zu richten an:

Flight Simulation & Racing Center Graz e.U.
Puchstrasse 133
A-8055 Graz
Email: office@simulationszentrum-graz.at
Geschäftsführer: Marc Asplanato
FN: 494582 b
ATU / UID Nr.: 73526507

6.2

Widerruffolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangene Leistungen
zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerruferklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

7 Stornobedingungen

7.1

Die Absage eines vereinbarten Termins ist mindestens 3 Tage vor Beginn schriftlich oder per Mail an FRCG zu übermitteln. Eine zweimalige Terminverschiebung ist kostenfrei möglich, danach behält sich FRCG vor, eine Gebühr von 50,00 € als Aufwandsentschädigung zu berechnen.

7.2

Die Absage eines Termins bzw. dessen Verschiebung
ist nicht gleichzusetzen mit einer Stornierung der Buchung. Die Buchung bleibt in diesem Falle aufrecht und unterliegt den Zahlungsbedingungen, ausgenommen sie fällt unter das Rücktrittsrecht.

7.3

Wird ein vereinbarter Termin abgesagt oder nicht eingehalten, behält sich FRCG
vor, folgende Beträge der Vorauszahlung zur Entschädigung einzubehalten:
Bei Absage innerhalb von 1 Tag vor dem vereinbarten Termin 80% der Vorauszahlung Bei Absage innerhalb von 2 Tagen vor dem vereinbarten Termin 50% der Vorauszahlung Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Termin 100% der Vorauszahlung Erscheint der Kunde zu seinem vereinbarten Termin nicht und setzt FRCG über den Grund nicht in Kenntnis, (schriftlich, per Mail, telefonisch) so gilt der Flug als absolviert und die Vorauszahlung wird einbehalten.

7.4

Eine Ersatzperson kann jederzeit kostenfrei benannt werden. Die Ersatzperson hat die Übernahme des Teilnehmervertrages unter Angabe Ihrer Daten, wie Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer schriftlich an FRCG zu melden. Mit der Meldung der Übernahme des Teilnehmervertrages an FRCG erkennt die Ersatzperson die AGB von FRCG in der derzeit geltenden Fassung an. Der Erhalt der Meldung muss von FRCG bestätigt werden.

7.5

Technische Störungen:

Trotz regelmäßiger Wartung der Simulatoren können – wie in jedem komplexen technischen System – Störungen auftreten. Bei technischen Störungen vor oder während Ihres Simulator Erlebnisses, die wir nicht sofort beheben können,
bieten wir Ihnen Ersatztermine über die noch nicht erbrachten Leistungen an.
Kann die Störung rasch behoben werden, wird die Zeit, die hierfür nötig war, an Ihre gebuchte Zeit angehängt.
FRCG haftet jedoch ausdrücklich nicht für Folgekosten jeder Art, die zum Beispiel durch Anreise und/oder Hotelübernachtung des/der Kunden entstanden sind.

8 Nutzungsbedingungen

8.1

Jugendliche, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen den Flugsimulator oder etwaige andere Simulatoren von FRCG nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten nutzen. Die Nutzung des Flugsimulators von FRCG erfolgt auf eigenes Risiko. Der Kunde hat FRCG bei der Buchung über bestehende Vorerkrankungen, deren Symptome durch Aufregung verstärkt oder ausgelöst werden können (z.B. Epilepsie oder Herz/Kreislauferkrankungen), zu informieren.

8.2

Die Nutzung des Flugsimulator oder etwaige andere Simulatoren von FRCG erfolgt grundsätzlich nach Einweisung (Briefing) durch einen hierfür geschulten Instrukteur. Das Briefing erstreckt sich auf die Inbetriebnahme und Bedienung des gebuchten Flugsimulators oder etwaige andere Simulatoren sowie auf die gewählte Flugroute.

8.3

Die Instrukteure von FRCG stehen während der gesamten Nutzungsdauer als
Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. FRCG behält sich vor, die Nutzung der Flugsimulatoren nur im Beisein eines Instrukteurs zu gestatten. Dies gilt ebenfalls für alle anderen Simulatoren und den Flugangstbekämpfungsseminare.

8.4

Der Kunde ist verpflichtet, den Anweisungen von FRCG zur Inbetriebnahme und
Nutzung des Flugsimulators oder etwaige andere Simulatoren von FRCG Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen berechtigen FRCG zum Abbruch der gebuchten Flugzeit oder gebuchten Simulation / Simulator Nutzung.
Der Kunde ist weiter verpflichtet den Flugsimulator oder etwaige andere Simulatoren gemäß den Anweisung des Instrukteurs sachgemäß zu bedienen.
Wird eine unsachgemäße Bedienung trotz Aufforderung des Instrukteurs, diese zu ändern, fortgesetzt, so haftet der Kunde für alle hieraus verursachten Sachbeschädigungen und Folgekosten in vollem Umfang.

8.5

Das Briefing durch die Instrukteure ist von der gebuchten Nutzungsdauer und dem
gebuchten Flugsimulator abhängig. Dies hat keinen Einfluss auf die gebuchte Flugzeit!
In der Regel betragen diese Einweisungen (Briefing) ca. 30 Minuten für den Flugsimulator.

8.6

Im Übrigen gilt für die Nutzung den Flugsimulator oder etwaigen andere Simulatoren und deren Räumlichkeiten von FRCG die Hausordnung von FRCG.

8.7

Der Flugsimulator oder etwaige andere Simulatoren von FRCG sind in einem einwandfreien, ordnungsgemäßen und funktionsfähigen Zustand zu belassen. Das Mitnehmen von Speisen und Getränke in den oder auf den Simulatoren ist strengstens untersagt.

8.8

Der Instrukteur ist dazu benannt, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten (davon ausgenommen sind technische Störungen).
Ihm ist gestattet den Flug zu unterbrechen und in Ausnahmefällen abzubrechen.

Nicht gestattet sind:

– Nachstellungen von Flugmanövern, welche terroristische Absichten beinhalten
– Das beabsichtigte Anfliegen von Gebäuden, Fahrzeugen und Bergen
Nachstellungen von Flugzeugabstürzen
(Ausnahme sind professionelle Unfallanalysen nach Absprache)
– Verbale Übergriffe sowie Handgreiflichkeiten gegen den Instrukteur

Sollte der Simulationsflug bedingt durch die genannten Gründe abgebrochen werden, hat der Kunde kein Recht auf Erstattung. Werden durch eine fahrlässige Bedienung des Simulators seitens des Kunden Geräte beschädigt, so haftet er in vollem Umfang.

9 Angebotsabgrenzung

9.1

Das Angebot von FRCG zur Nutzung seines Flugsimulators oder etwaige andere Simulatoren dient alleine der Freizeitgestaltung. FRCG betreibt keine Flugschule oder sonstige schulische Tätigkeiten und ist keine lizensierte Ausbildungsstätte für Piloten.

10 Haftung

10.1

Für leichte Fahrlässigkeit haftet FRCG nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Vertragspflicht (d.h. Pflichten auf deren Einhaltung ein registrierter Kunde vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglicht) durch FRCG, ihre gesetzlichen Vertreter, leitende Angestellte und Erfüllungsgehilfen verletzt wurde.
Gegenüber Verbrauchern haftet FRCG auch in Fällen des Schuldnerverzugs oder von FRCG zu vertretenden anfänglicher Unmöglichkeit.
Im Übrigen haftet FRCG nur, wenn FRCG, ihre gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

10.2

Vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schadenersatzansprüche, die aus der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder der Übernahme einer Beschaffungsgarantie oder einem arglistigen Verschweigen von Mängeln durch FRCG resultieren.

10.3

Soweit FRCG für leichte Fahrlässigkeit haftet, wird der Schadenersatzanspruch
auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen von FRCG.

10.4

Treten vor der Erbringung der Dienstleistung unvorhersehbare technische Funktions- und/oder Leistungseinschränkungen auf, so wird der Kunde hierüber unverzüglich telefonisch oder per E-Mail verständigt. FRCG räumt dem Kunden ein, dass die Leistung zu einem späteren Zeitpunkt erbracht werden wird. Entscheidet sich der Kunde die Leistung zu einem späteren Zeitpunkt zu konsumieren, ist FRCG nicht zur Rückerstattung oder Reduzierung des Preises/der Vorauszahlung verpflichtet.

10.5

Eltern haften für Ihre Kinder.

11 Gerichtsstand

11.1

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Parteien ist der Sitz von FRCG, Graz.
Es gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich.

12 Salvatorische Klausel

12.1

Sollten Bestimmungen dieses Vertrages nichtig oder rechtsunwirksam sein, so sind sie nicht anzuwenden. Dies berührt nicht die Gültigkeit und Rechtswirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen.

12.2

Anstelle der nicht wirksamen Bestimmungen hat zu gelten, was in Hinblick auf Inhalt und Bedeutung sowie wirtschaftlichen Zweck dem Willen des Verwenders am Nächsten kommt.

12.3

Die unwirksamen Bestimmungen sind durch wirksame zu ersetzen.

13 Änderungen

13.1

FRCG behält sich jederzeit das Recht vor, die vorliegenden Allgemeinen Geschäfts- und Website Bedingungen durch Aktualisierungen zu ändern. Die Benutzer der Website und/oder Kunden von FRCG sind an etwaige Änderungen der AGB gebunden.
Es wird von Seiten FRCG empfohlen, sich diese daher in regelmäßigen Abständen auf der Website oder bei Nachfrage in den Geschäftsräumlichkeiten von FRCG zu besorgen.
Aufträge und Verträge, die vor Änderungen der AGB angenommen bzw. abgeschlossen werden, richten sich nach den AGB bei Vertragsabschluss.

Copyright © ab 2018 FLIGHT SIMULATION & RACING CENTER GRAZ